Über mich

 Mein Name ist Carlos Franz Miranda.

Ich wurde 1980 in Mexiko geboren. Seit ich mit meinen Eltern im Alter von vier Jahren nach Deutschland kam, lebe ich hier. Ich bin Vater von drei, bald vier Kindern und lebe mit meiner Familie in der Nähe von München.

Nach meinem Abitur im Jahr 2000 studierte ich Soziologie und machte schließlich im Jahr 2006 meine Ausbildung zum Heilpraktiker.

 

Nachdem ich vier Jahre lang Erfahrungen als Masseur in Anstellung im Spa- Bereich eines renommierten Fitness- Studios sammeln durfte, eröffnete ich im Jahr 2010 meine eigene Praxis und entwickelte im Laufe der vergangenen Jahre eine spezielle, tiefgreifende, ganzheitliche Behandlungsmethode.

Es begeistert mich immer wieder aufs Neue, wie über diese Arbeit, ein schier unendliches Eintauchen in die multikomplexen Zusammenhänge des Körpers möglich ist.

Neben etlichen Weiterbildungen lehrte mich vor Allem die intensive Auseinandersetzung mit alten Heilweisen, schamanischem Wissen und neuesten Erkenntnissen der ganzheitlichen Medizin. 

Diese Vorstellung meiner Person durch diese "äußeren" Ereignisse und Entwicklungen in meinem Leben, wäre überaus unvollständig, wenn ich nicht die "inneren" Umstände, welche schließlich zu meinem Wunsch und dessen Umsetzung geführt haben, als Behandler und Therapeut zu arbeiten, kurz beleuchten würde.

 

Eine zentrale Rolle spielte hierbei eine pränatale Fraktur meines rechten Unterschenkels, welche die Ursache für eine Reihe umfangreicher Operationen, bis hin zu meinem neunten Lebensjahr war. Auf diese Weise begegnete ich sehr früh in meinem Leben essentiellen Themen wie Schmerz, Krankheit, Eingeschränkheit, Ohnmacht und Angst.

Im Laufe meines Lebens haben sich diese, anscheinend negativen und durchaus traumatischen Erlebnissen in einen tiefen Erfahrungsschatz verwandelt, der mich zum Einen dazu gebracht hat, den diametral entgegengesetzten Werten wie Gesundheit, Freiheit, Selbstbestimmung und mutigem Handeln, einen sehr besonderen Stellenwert einzuräumen.

Zum Anderen erlangte ich dadurch das Verständnis für die dualistische Natur unserer Erfahrungen als Menschen. Glück und Leid, Freude und Traurigkeit, Gesundheit und Krankheit, Licht und Schatten sind unauslöschlich aneinander gekoppelt und stellen die zwei Pole dar, zwischen welchen sich das Leben in dieser Welt entfaltet.

 

So ist mein Weg ein Weg der Integration dieser Gegensätze geworden, ein Weg des Strebens nach dem Gleichgewicht und der Stille und der Kraft der Mitte. Dies gilt für meinen persönlichen Lebensweg sowie für meine therapeutische Arbeit als Heilpraktiker und holistischer Körpertherapeut.